Sorgenfellchen  Foren-Übersicht Sorgenfellchen
Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

5 ältere Fellnasen suchen ein Leben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Zuhause gefunden
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marina
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 Dez 2010 15:55:23    Titel: 5 ältere Fellnasen suchen ein Leben Antworten mit Zitat

Hallo liebe Fories
und wieder mal ein paar Notfellchen die dringend ein zu Hause suchen

Pino ist ein 11 Jahre alter Kater, der als Welpe schwer krank war; er hat es überlebt ist aber seitdem behindert.
Wir vermuten Ataxie.
Seine Hinterläufe gehorchen ihm nicht wirklich und teilweise sieht es aus, als ob er um die Ecke laufen würde, weil er ab der Hüfte in einem Winkel läuft, wahrscheinlich um sein Gleichgewicht auszubalancieren.
Er kann Treppen laufen und kommt auch selbständig die Couch hoch, jedoch ist Pino zur Zeit noch in einem erbärmlichen Zustand.

Wir haben ihn gestern Abend aus einem Haushalt herausgeholt in dem sich unsereins nicht gerade wohl fühlen würde.
Leider konnten wir die verbliebenen Katzen nicht mitnehmen, da wir keine freien Pflegestellenplätze mehr zur Verfügung haben, aber keinesfalls sollte Pino dort länger bleiben, da er bevorzugtes Spielzeug für die zwei Hunde darstellte (Größe von Kälbern).

Zu seinem derzeitigen Zustand:

Wie erwähnt ist Pino 11 Jahre alt, nicht kastriert, nicht gechippt und nicht geimpft.
Ab Hälfte Rücken hat er so gut wie kein Fell mehr, die Haut dort besteht aus offenen oder verkrusteten Stellen, teilweise auch schon vernarbt. An den Stellen wo sich noch Fell befindet fühlt man jedoch ebenso Krusten.
Oberhalb der Augen bis in die Ohren hinein sieht es nicht besser aus. Die angeblichen schwarzen Stellen (auch auf den Augenlidern) die sich in seinem Gesicht gebildet haben, sind entweder ebenfalls Kruste oder Milbenshit.
Milben und Flöhe tummeln sind am ganzen Körper und sind mit dem blossen Auge zu erkennen.

Trotzdem ist er ein lieber und ruhiger Geselle der - als wir hereinkamen - sofort auf uns zulief und beschmust werden wollte. Er folgte uns bis zur Couch und sprang sogar auf den Schoss. Auf der Fahrt zu seiner Pflegestelle war er ganz ruhig und hat sogar geschnurrt.

Zur Zeit ist er bei seiner Pflegemami Silke in Quarantäne untergebracht und wird morgen einem TA vorgestellt.

Eine Vermittlung wird somit erst in ein paar Wochen, wenn nicht Monaten möglich sein.
Aber vielleicht findet sich bereits jetzt schon eine Nacktnase, die sich spontan in den kleinen älteren Mann verliebt und ihm noch ein paar schöne Jahre bieten möchte.

Weitere Infos folgen nach dem Arztbesuch.

Allerdings sind noch andere Fellis in diesem Haushalt.
Das Haus wird bald zwangsversteigert und die Tiere müssen bis dahin dort heraus kommen.
Je früher desto besser.
Damit Ihr Euch ein Bild über den dortigen Zustand machen könnt:

Die Katzenklos wurden seit Wochen nicht gereinigt, die beiden Hunde kennen nichts, denn sie haben seit Mai diesen Jahres - Ihr lest richtig - das Haus nicht mehr verlassen. Leckerlis werden in grossen Stücken verabreicht (in unserem Beisein) jedoch war es Pino nicht möglich diese zu fressen, da wohl auch seine Zähne sehr gelitten haben und er lutscht und speichelt so lange bis er es in fast flüssiger Form wieder aufsaugen konnte.

Ich habe kein Möbelstück gesehen, welches nicht Schrott war; die Tiere sind zwei Kettenrauchern ausgesetzt, die keine Tür und Fenster zum Lüften öffnen, da - was ich gut verstehen kann - die Fellis wohl das Weite suchen würden.

Natürlich wird Pino erst vermittelt, wenn er komplett genesen und alle Untersuchungen zu unserer Zufriedenheit abgeschlossen sind.

Dies ist Pino



Sally, Loona und Paris (rechts)
Sally (über 10 Jahre) Freigängerin, ihre Tochter Loona (knapp 10 Jahre) Hauskatze und Kater Paris (knapp 10 Jahre) Freigänger. Alle kastriert.



Vicky (fast 10 Jahre), die "Undercat" im Haus. Unkastriert.
Sie ist sehr unglücklich und lebt zur Zeit entweder auf einem Regal oder auf der Treppen zum OG, da sie vor den Hunden Angst hat.
Sie braucht nicht unbedingt Freigang




Vielleicht kennt Ihr Zweibeiner, die eine Miez separat halten könnten, bis die erforderlichen Untersuchungen den Miezen endlich ein neues schönes Leben ermöglichen.
Unser Verein würde selbstverständlich die möglichen Adoptanten bei den Arztkosten unterstützend zur Seite stehen.

Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Marina

P.S.
Der derzeitige Leidensort der restlichen Fellis ist in Duisburg

Pino erholt sich zur Zeit in Korschenbroich (Nähe Mönchengladbach)

Weitere Infos unter

Silkes Katzenblog
Nach oben
Forenking






Verfasst am: Mi 15 Dez 2010 15:55:23    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Zuhause gefunden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group