Sorgenfellchen  Foren-Übersicht Sorgenfellchen
Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mili, Siam-Mix, FIV positiv, Teneriffa

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Zuhause gefunden
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mari
Teichkatz


Anmeldedatum: 07.09.2010
Beiträge: 1908
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di 09 Nov 2010 18:20:41    Titel: Mili, Siam-Mix, FIV positiv, Teneriffa Antworten mit Zitat





Update 28. 10.
Neue Fotos von Mili sind nun eingestellt.
Mili ist eine sehr schöne Katze geworden. Sie lebt weiterhin bei unserer Bea und ist ein sehr liebe, absolut verschmuste Katze. Bea wird den Test wiederholen lassen, da wir mittlerweile nicht mehr so ganz an eine Fiv Erkrankung glauben.

Update 09. 09. 2010
Mili hatte eine eitrige Gebärmutter-Entzündung und muss furchtbare Schmerzen gehabt haben. Sie wurde immer runder, dies missfiel den Besitzern. Daher haben sie Mili einfach auf einem Acker ausgesetzt. Dank Bea wurde sie in der Tierklinik untersucht und auch gleich entsprechend behandelt. Die Gebärmutter wurde entfernt und Mili ist antibiotisch abgedeckt.

Leider hat sich heraus gestellt, dass Mili Trägerin des FIV Virus ist. Dies bedeutet, dass sie anfälliger für Infektionserkrankungen ist. Sie sollte daher in einer reinen Wohnungshaltung leben, nicht mit anderen Katzen in Berührung kommen und immer gut gegen Infektionserkrankungen geimpft sein.
Wir stellen Mili deswegen hier ein, DA SIE LEBEN WILL! Sie ist eine absolut menschenbezogene Katze, die sich über jede Streicheleinheit freut und ganz glücklich ist, wenn man ihr die entsprechende Zuwendung gibt. Mili hat es verdient zu leben. Dies meinen auch die Tierärzte in der Klinik auf Teneriffa.
Wer hat ein Herz für diese einmalige Katze?????

MILI, ABSOLUTER NOTFELL!!!!!!

Die Mili hatte eigentlich ein schönes zu Hause. Irgendwann merkten aber die Besitzer, dass Mili krank ist. Anstatt sie untersuchen zu lassen hat man beschlossen die Mili einfach auszusetzen. Sie wurde in abgelegenster Umgebung einfach entsorgt - wie ein Müllsack!! Es gab aber Nachbarn die dies beobachteten und sie haben natürlich sofort unsere Bea informiert. Sie mussten aber ein ganzes Stück fahren bis sie zu Mili kamen. Was für ein Anblick sich bot, kann man anhand der Fotos nur erahnen. Bea hat sie mitgenommen und gleich in die Klinik gebracht. Dort meinte man eigentlich man müsste Mili einschläfern lassen. Sie war völlig dehydriert und frass nix. Um ihr jedoch doch eine Chance zu geben hat man angefangen sie zu behandeln. Nach 3 Tagen trat jedoch keine Besserung auf. Bea ging wieder zu ihr und hat ihr dann erklärt, dass wenn sie jetzt nix fresse sie dann doch einschläfern müssen.

Wie wenn sie die Worte verstanden hätte, stand Mili auf und fing tatsächlich zu fressen an. Der Tierarzt meint, dass Mili es schaffen kann. Man behandelt sie also weiter und sie schein tatsächlich auf dem Weg der Besserung zu sein.

Diese Behandlung verschlingt natürlich Unmengen an Geld. Es wäre daher schön wenn wir vielleicht auf diesem Wege liebe Tierfreunde finden, die etwas für Milis Genesung spenden würden.

Wir haben nun auch aktuelle Fotos angefordert. Und wir sind der Meinung, dass es Mili absolut verdient hat ein wohlbehütetes zu Hause zu bekommen.

Falls Sie Interesse an Mili haben - die ganz sicher eine wunderhübsche Katze wird - dann melden Sie sich schnell. Gerne halten wir Euch über den Verlauf von Mili auf dem Laufenden.

Leider ist Mili kein Einzelschicksal. Mili ist übrigens die Abkürzung von Milagros, was übersetzt "Wunder" heisst. Es grenzt nämlich an ein Wunder, dass Mili den Willen für das Leben hat.


Mili wird über CAIN (Canarian Animals In Need) vermittelt:
http://www.canarian-animals-in-need.de/index.php

Kontaktperson: Esther Frei
Telefon-Kontakt: +41 (0) 56 62 - 10 325 (Schweiz)
Erreichbarkeit: täglich, wechselnde Zeiten
eMail-Kontakt: esther.frei@canarian-animals-in-need.de
_________________
Liebe Grüße
Mari mit Carlo (CNE), Ophelia (sehbehindert), Schnucki (Ataxie), Sandy (blind) und Julie (gehbehindert)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Forenking






Verfasst am: Di 09 Nov 2010 18:20:41    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Zuhause gefunden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group