handicats.forenking.com
   Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Deutschsprachige Länder
Autor: Katrin Verfasst am: Do 08 Nov 2012 20:24:22 Titel: Mimi, behindert, SDÜ und älter
Habe Mimi bei FB gefunden und finde sie entzückend - vielleicht mag sie ja wer..




Mimi ist 16Jahre alt, dick, behindert und chronisch krank. Und dennoch sind wir der Meinung, dass sie einen Traumplatz verdient hat, um ihren Lebensabend noch genießen zu können.

Mimi lebte ihr Leben lang auf einem Bauernhof im LKR Schwandorf (PLZ 92421). Der Hof wurde - als sie sechs Jahre alt war - an Katzenliebhaber verkauft. Das war leider kein Glück für sie, denn die Katzen der neuen Famili
e mobbten sie von Anfang an, sodass Mimi in den Stall verbannt wurde. Sie hat sich damit abgefunden und dennoch wissen wir, dass sie im innersten ihrer Seele so gerne ins Haus gewollt hätte. Im Juni 2012 hatte Mimi während dem Urlaub ihrer Familie einen Unfall und verlor ihr rechtes Hinterbein. Für die bereits 16 Jahre alte und stark übergewichtige Katze war das ein schwerer Schlag, da sie ihrer Familie aber in jedem Moment gezeigt hat, dass sie einen großen Lebenswillen hat, kam Einschläferung nie in Frage. Kurz darauf wurde eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert, die nun lebenslang täglich mit einer Tablette behandelt wird. Die Verabreichung stellt kein Problem dar, da Mimi sie mit Leberwurst vom Finger frisst. Mimi hat aufgrund ihrer Behinderung nun einen sicheren Platz in einem Heizungsraum mit bodenlangem Fenster bekommen, von dem aus sie durch eine Chip-Katzenklappe ins Freie gelangt. Dieser Platz bietet ihr nun Wärme, Sicherheit vor den anderen Katzen und die Möglichkeit, nach draußen zu gehen, wenn sie mag. Wir stellen aber fest, dass Mimi dort total vereinsamt. Ihre Menschen können nur ein paar Mal am Tag nach ihr sehen, den Rest der Zeit liegt sie vor dem Fenster und ist alleine. Nach draußen geht sie aus Unsicherheit vor den dominanten Katzen nicht ohne Begleitung, obwohl sie es liebt, in der Sonne zu liegen.

Daher suchen wir schweren Herzens für Mimi einen Platz, wo sie viel mehr Gesellschaft und Zuneigung bekommt, bei gleichzeitiger medizinischer Fürsorge und einem Lebensumfeld, welches ihrer Behinderung gerecht wird. Ideal wäre für Mimi ein ruhigs, ebenerdiges Zuhause, ein Zugang zu einem kleinen, sicheren Garten oder einer sicheren Terrasse. Mimi mag ruhige und vorsichtige Hunde sehr gerne und wenn sie nicht von denen gejagt wird, dann könnte das ein idealer Lebensgefährte sein. Eine vorhandene Katze müsste absolut lieb und harmlos sein, da Mimi das typische mobbing Opfer ist.

Mimi braucht katzenerfahrene Menschen, denn sie ist eine typische Katze, sie lässt sich nur an bestimmten Stellen kraulen und sie legt auch fest, wann und wie lange sie beschmust werden will. Wenn man das raus hat, dann wird Mimi eine richtige Schoßkatze.

Falls Mimi zu Ihnen passen könnte, so melden Sie sich bitte.


Tel. 0171 3619829
Mail: christiane.broichhausen@respektiere.com


Autor: Forenking Verfasst am: Do 08 Nov 2012 20:24:22 Titel: Ähnliche Themen





© 2005 print topic mod


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group