Sorgenfellchen  Foren-Übersicht Sorgenfellchen
Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dringend Hilfe für epileptischen Kater gesucht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Zuhause gefunden
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lichtgestalt
Tigerkatze


Anmeldedatum: 04.05.2011
Beiträge: 281
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: So 17 Jul 2011 16:27:48    Titel: Dringend Hilfe für epileptischen Kater gesucht Antworten mit Zitat

Dieser Aufruf hat auch unseren Tierschutzverein erreicht und ich möchte ihn hier weiterleiten.



Liebe Tierfreunde, bitte lesen und ggf. weiterleiten und verbreiten. Wer immer helfen kann oder irgendeine Idee hat, bitte melden !

Ich suche dringend ein neues Zuhause für einen 5 jährigen epileptischen Kater names Mitsu, der sonst eingeschläfert werden wird. Ich habe in meiner langjährigen Tätigkeit schon einiges gesehen, aber die Story von Mitsu ist wirklich erschütternd, da ich selten so ein gefühlsloses Umgehen mit einem in Not geratenen Tier mitbekommen habe. Ich kann ihn leider nicht nehmen, da er mit meinen Katzen keine Freude hätte.

Der Kater lebt seit Jahren in einer WG, dort wurde er von zwei Leuten von einem Bauernhof geholt. Als er circa 3 Jahre wurde, hatte er die ersten epileptischen Anfälle, bei denen er auch uriniert. Die Halter haben ein ganzes JAHR ! nichts unternommen und den Kater nicht zum Tierarzt gebracht. Sie waren der Ansicht, dass sie so mit dem Tier nicht leben wollen, zudem haben sie ein kleines Kind bekommen, dem sie den Anblick des krampfenden Katers nicht zumuten wollen, sprich der Kater sollte entsorgt werden.

Die Mitbewohnerin hat das dann nicht mehr mit ansehen können und den Kater zum Tierarzt gebracht und alle Kosten auch für die Behandlung übernommen. Diese Frau möchte eigentlich kein Tier und hat das nur vorübergehend gemacht. Der Kater wird nur widerwillig geduldet und er ist seit einiger Zeit unsauber geworden, was bei dem Umgang nicht weiter verwunderlich ist. Deswegen ist er jetzt in einen cicra 7qm² kleinen Flur verbannt worden, wo er seine Toiletten, Fressen und Wasser stehen hat. Dort vegetiert er vor sich hin und wäre schon eingeschläfert worden, hätte die Tierärztin mich nicht angerufen und eingeschaltet.

Der Kater ist 5 Jahre alt, schwarz-weiß, zuckersüß und sehr verschmust und unglaublich dankbar für jede Form von Aufmerksamkeit und Zuwendung. Ich habe ihn als ich da war mit Tellington Touch verwöhnt und er hat sich so gefreut, das war wahrscheinlich das Beste, was er seit langem erlebt hat.

Mitsu braucht in den nächsten 2-3 Wochen ein gutes neues Zuhause. Er ist Epileptiker und wird ggf. lebenslang Medikamente brauchen, die Unsauberkeit wird sich nach meiner Einschätzung sofort legen, wenn er in einem liebevollen Umfeld ist, ich würde auch mit dem neuen Halter daran arbeiten, aber ich glaube, dass wird gar nicht nötig sein. Er bräuchte stabile, stressfreie Verhältnisse, wo er geliebt und mit seiner Krankheit akzeptiert wird wie er ist. Ich bin der festen Überzeugung, die Person, die ihn adoptiert wird einen unglaublich dankbaren und sehr verschmusten Kater dafür bekommen.

Vielen Dank für das Lesen, wer etwas weiß oder dies weiterverteilen kann, jede Tipp wird gerne angenommen.



Liebe Grüße

Birga Dexel
Praxis für Tierberatung

Verhaltensberatung für Katzen, Tierkommunikation, Bachblüten, Ernährungsberatung
Willmanndamm 13
10827 Berlin

Tel: 030 - 85967161
Fax: 030 - 60507809

mail: tierberatungspraxis@web.de
www.tierberatungspraxis.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Calimera
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 27 Jul 2011 22:43:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo aus Berlin, vielen lieben Dank für alle mails und Angebote, auch für Pflegestellen und kutzfristige Unterbringungsmöglichkeiten. Das hat mich sehr berührt. Besser wäre es natürlich, der Kater könnte sofort dauerhaft untergebracht werden und müßte nicht noch mal irgendwo geparkt werden. Es wäre aber trotzdem nett, sollte kurzfristig doch eine Pflegestelle gebraucht werden, wenn ich die Kontaktdaten hätte, so dass ich darauf schnell zurückgreifen könnte, sollte sich nicht in den nächsten Tagen ein fester Platz finden.

Kater Mitsu lebt in Berlin und bräuchte ein ruhiges Zuhause bei katzenerfahrenen und geduldigen Menschen, wo er langfristig bleiben kann. Er ist erst 5 Jahre alt und von der Tierärztin jetzt medikamentös mit seiner Epilepsie gut eingestellt, dass er momentan circa 4 Anfälle im Jahr hat, wobei er sich wie gesagt auch löst. Meine langjährige Erfahrung mit epileptischen Katzen in der Verhaltensberatung hat mir gezeigt, dass mit Liebe, Geduld und Zuwendung da ganz viel erreicht werden kann und viele waren auch jahrelang anfallsfrei, natürlich mit der passenden Medikamentengabe.

Gut wäre eine Umgebung, wo nicht viel Stress herrscht, am besten ohne andere Katzen, da ich nicht einschätzen kann, wie er damit umgeht, zudem sind Katzen untereinander bekanntlicherweise nicht unbedingt nett, wenn sie spüren, dass eine andere Katze gesundheitlich nicht auf der Höhe ist. Gut wäre es auch, wenn keine kleinen Kinder im Haus sind, das wäre wahrscheinlich auch zu stressig. Er kennt keinen Freigang und mit den Anfällen wäre das auch eher ungünstig. Leinengang hingegen ggf. möglich.

Infos zu seiner Epilepsie und den benötigten Medikamenten: Im Moment liegen die Kosten der Antiepileptika bei ca 30 € für ca 2 Monate plus dem Kortison für Mitsu Kratzstelle bei ca 3€ pro Monat. Das Kratzen unter dem Hals wird wahrscheinlich stressbedingt sein, genauso wie die momentane Unsauberkeit. Die Epilepsietabletten werden aber auf jeden Fall dauerhaft gegeben werden müssen.

Mithu hat nach der Medikamenteneinstellung im Herbst im Zeitraum zwischen Dez. und April gar keine Anfälle mehr gehabt. Nach den Anfällen im April und Mai, die ca wöchentlich kamen wurde die Dosis seiner Medikamente von der Tierärztin erhöht. Seitdem ist er wieder anfallsfrei. Ein Anfall dauert eine gute Minute. Davor war er meist eher unruhig und ist schreckhaft durch die Wohnung gelaufen, einen Auslöser habe ich nicht beobachten können, die Situationen sind ganz unterschiedlich. Kurz vor dem Anfall miaut er immer ganz fürchterlich und beginnt sich zu verbiegen, macht dann meistens einen Sprung irgendwohin und krampft dann. Danach ist Mithu durstig und müde, will nicht gestreichelt werden, zieht sich zurück und schläft. Dinge musste er bisher nicht wieder erneut lernen.. Er hatte die Anfälle meistens tagsüber. Laut Tierärztin sind 2 bis 4 Anfälle im Jahr auch bei Medikamentengabe in Ordnung (wenn ich mich recht erinnere), mehr sollten es nicht sein.

Mithu bekommt Trockenfutter. Als er ganz jung war hatte er ständig Durchfall und hat nicht zugenommen, jetzt ist er wie gesagt zu dick und ich würde eine langsame Futterumstellung auf natürlichere Kost für sehr sinnvoll halten.

Sinnvoll wäre es, wenn mit Mitsu verhaltenstherapeutisch weiter gearbeitet werden könnte, um ihn zu stabilisieren, hier wäre vor allem Telling Touch für die Epilepsie sinnvoll, Clickertraining um ihn geistig zu fördern und Futterumstellung, auch damit er etwas abnehmen würde, da er durch die Medikamente und die mangelnde Bewegung etwas zu viel auf der Hüfte hat. Da ich mit dem fall vertraut bin und dieser auch sehr berührt, würde ich gerne den Kater betreuen. Bis dato war nicht viel möglich, da die Rahmenbedingungen nicht stimmen, so das auch keine Maßnahme wirklich greifen könnte.

Jemand fragte, was ich mit Kuhkater meine, damit bezeichnen wir Katzen mit einer schwarz- weißen Färbung.

Es wäre schön, wenn mir ernsthafte Interessenten ihre Kontaktdaten mailen könnten und mir kurz ihre Rahmenbedingungen beschreiben würden. Ich melde mich dann zurück und würde Sie mit der Halterin in Kontakt setzen.

Alle Katzensachen würden kostenlos mitgegeben werden.

Mit vielen Grüßen


Hallo, liebe Foris … wie ich mit Freude sehe, ist der arme Katermann hier schon eingestellt … er ist der Grund, warum ich mich hier angemeldet habe.
Ich bin für Mitsu auf der Suche nach einem Verein, der dem Katermann mit einer entsprechenden Pflegestelle und Kostenübernahme der erforderlichen TA-Kosten (Medi’s, Bluttest’s usw.) unterstützen würde … Der Verein und die Pfegestelle sollten möglichst in Berlin oder Umgebung sein.
Gestern haben wir nach einigen Widrigkeiten (Vodafone-eMail-Dienst seit Samstag bis heute Mittag „außer Betrieb“) und aufgrund einer heutigen Antwort-Mail, mit Info’s, die hier bereits von Sabine schon vor Tagen gepostet wurden, direkt mit Frau Dexel sprechen und einige, offen gebliebene, Fragen direkt klären können …
Frau Dexel hat eine Flut von eMails bekommen, was sie sehr verwundert hat, womit sie nicht gerechnet hat, was sie aber sehr gefreut hat … sie ist beruflich sehr eingespannt, was die zeitnahe
Beantwortung der vielen Mails (leider) nicht möglich gemacht hat …
Soviel nur voraus …
Nun aber zu dem armen Katermann …
Mitsu ist kastriert (!), und derzeit auf Luminaletten eingestellt … über die genaue Dosis konnte Frau Dexel momentan keine Aussage treffen … nur soviel, dass es wohl schon eine relativ hohe Dosis ist ...
(Die Medikation der Luminetten richtet sich u.a. auch nach dem Gewicht, d. h. wenn Mitsu künftig sein Gewicht reduzieren wird (muß !), wird die Medikation auch entsprechend nach unten angepaßt
werden können.)
Frau Dexel konnte nicht genau sagen, ob Mitsu regelmäßig geimpft ist und auf FIV sowie Leukose getestet wurde – sie vermutet jedoch (aufgrund des Verhaltens der Besitzer) eher nicht …
Foto’s von Mitsu hat sie zwischenzeitlich bekommen, allerdings in einer viel zu hohen Auflösung, sodass ihr Mann da erstmal ran muß, um sie „brauchbar“, und so, dass sie nicht jede Mail-Box sprengen, verkleinern muß … sobald wir welche erhalten haben, reichen wir sie sofort nach …
Und nun zum eigentlichen, und soooo dringenden, Problem von diesem armen Katermann …
Seine Besitzer geben ihm genau noch 12 Tage … wenn sich bis dahin nichts für ihn gefunden hat,
„kommt er weg“ … was sie damit meinen … da muß man nicht viel Fantasie haben …
Entgegen der Aussage, dass Mitsu ausschließlich einen Einzelplatz (sowohl Pflegestelle, als auch Endplatz) sucht, konnten wir sie im Gespräch davon überzeugen, dass auch eine Pflegestelle möglich wäre, wo es zwar auch andere Katzen gibt, Mitsu aber separiert werden könnte, denkbar wäre …
Frau Dexel hat Sorge, weil Mitsu ursprünglich von einem Bauernhof kommt, bisher als Einzelkater lebte und somit (bisher) nicht entsprechend sozialisiert wurde …
Es hat zwar Interessenten (Endplatz) für den Süßen gegeben, aber die monatlichen Kosten für die benötigten Medikamente waren nicht darstellbar … dazu wäre noch zu sagen, dass zu den monatlichen Medi’s mind. noch die regelmäßigen Blutuntersuchungen kommen würden, zur Kontrolle des Wirkstoffspiegels …
Frau Dexel sucht nach der „Perle im Troog“, möglichst in Berlin, um Mitsu größere Strapazen,
im Hinblick auf seine Erkrankung, zu ersparen … es gab‘ viele Anfragen aus Bayern … aber das ist definitiv zu weit weg für Mitsu …
Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen …
Gesucht wird:
• Einzelplatz mit entsprechend katzenerfahrenden(m) Dosi(s), vorrangig in Berlin

• notfalls entsprechende Pflegestelle (mit der Möglichkeit zur Separierung, wenn weitere Katzen dort leben) in Berlin max. Umgebung

• maximal innerhalb der nächsten 11 Tage (max. 06.08.11)

• es sollte kein Problem sein, dass Mitsu möglicherweise auch im neuen Heim / der Pflegestelle erstmal unsauber ist (es ist derzeit nicht verwunderlich, dass er das ist, so wie er bisher behandelt wurde)

• Medi-Gabe zu regelmäßigen Zeiten sollte kein Problem sein

• Regelmäßige Blutkontrolle, zwecks eventueller Anpassung der Medi’s

• Umstellung von Trockenfutter auf hochwertiges Nassfutter

• Gewichtsreduktion

• Ggfls. zeitgleiche, homöopathische Unterstützung

• viel, viel Geduld und Liebe, für den seelisch vernachlässigten Katermann

Sorry, der Text ist etwas lang geworden … ist aber auch ‚ ne schwierige Geschichte und es sollten möglichst alle wichtigen Info’s dabei sein …
Liebe Grüße ... Vera mit Adonis, Aphrodite, Bobby, Farah, Finja, Flori, Juhuu, Messalina, Paulinchen, Rinchen, Speedy & Sylvester sowie Missy & Calimero tief im Herzen
Nach oben
Katrin
Schildpattkatze


Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 3027
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi 27 Jul 2011 22:58:49    Titel: Antworten mit Zitat

@ MOD Kasimir - kannst Du die Treads mal zusammenstricken , damit alle Infos an EINEM Ort sind..

Danköö..

http://handicats.forenking.com/t1625-dringend_mitsuberlin__5_jahre__epilepsie.html
_________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar und Sunny
Im Herzen - Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopybär

Cats of Aegina TSI - Straßenkatzen brauchen Hilfe
www.lulucy-aegina.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kasimir
Gourmeggle


Anmeldedatum: 06.09.2010
Beiträge: 2902
Wohnort: Brandenburg

BeitragVerfasst am: Do 28 Jul 2011 10:04:49    Titel: Antworten mit Zitat

ich glaube 2 threats zu einem zu machen ist nicht möglich.
ich könnte beie in ein forum verschieben, aber ob das mehr übersichtlichkeit erzeugt ist fraglich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtgestalt
Tigerkatze


Anmeldedatum: 04.05.2011
Beiträge: 281
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul 2011 22:04:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Fories,


hier der neuste Stand über Mitsu.
Ich habe heute mit Frau Dexel telefoniert. Es gibt leider noch keinen festen Interessenten.
Aber es haben sich schon einige Pflegestellen gemeldet (selbst in Bayern und um Hannover).
Der Aufruf hat Bundesweit solche Kreise gezogen, dass die Besitzer nun doch nicht soo schlecht da stehen wollen und das Thema einschläfern endlich vom Tisch ist! Auch weil Frau Dexel mit Strafanzeige gedroht hat.

Ich habe mich heute auch als Pflegestelle gemeldet (Tierschutzverein Dresden) und da ich bisher die einzigste bin, die Mitsu separieren kann, steht der kleine Mann quasi schon mit zwei Pfötchen in meiner Türe, wenn sich bis Mitte August nicht noch was näheres, oder festes findet.
Dann haben wir auch Zeit, in aller Ruhe ein passendes zu Hause für ihn zu finden.
Ich halte euch auf dem Laufenden.


Liebe Grüße
Sina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Katrin
Schildpattkatze


Anmeldedatum: 08.09.2010
Beiträge: 3027
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul 2011 22:21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Super.... Laughing Laughing Laughing
_________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar und Sunny
Im Herzen - Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopybär

Cats of Aegina TSI - Straßenkatzen brauchen Hilfe
www.lulucy-aegina.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shevas
Gourmeggle


Anmeldedatum: 06.09.2010
Beiträge: 5501
Wohnort: Schorfheide

BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul 2011 22:28:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann doch nicht so schwer sein.

Ich hab damals mal wegen einem Kater mit dem TH-Berlin zusammen gearbeitet. Das Scheißerchen reagierte immer völlig verstört auf Ortswechsel. Das TH war so lieb und hat ihn auf seine Webseite genommen und meine Kontaktdaten dazu angegeben. Wir haben so tatsächlich den menschlichen Traumpartner für ihn gefunden.
_________________

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
~Cleveland Amors~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr 29 Jul 2011 22:28:42    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Lichtgestalt
Tigerkatze


Anmeldedatum: 04.05.2011
Beiträge: 281
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul 2011 22:51:15    Titel: Antworten mit Zitat

So schwer wird es wahrscheinlich (hoffentlich) auch nicht sein.
Nur uns lief die Zeit davon, weil er "weg" sollte und auch gerade noch Ferienzeit ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Calimera
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul 2011 23:34:17    Titel: Antworten mit Zitat

Lichtgestalt hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe Fories,


hier der neuste Stand über Mitsu.
Ich habe heute mit Frau Dexel telefoniert. Es gibt leider noch keinen festen Interessenten.
Aber es haben sich schon einige Pflegestellen gemeldet (selbst in Bayern und um Hannover).
Der Aufruf hat Bundesweit solche Kreise gezogen, dass die Besitzer nun doch nicht soo schlecht da stehen wollen und das Thema einschläfern endlich vom Tisch ist! Auch weil Frau Dexel mit Strafanzeige gedroht hat.

Ich habe mich heute auch als Pflegestelle gemeldet (Tierschutzverein Dresden) und da ich bisher die einzigste bin, die Mitsu separieren kann, steht der kleine Mann quasi schon mit zwei Pfötchen in meiner Türe, wenn sich bis Mitte August nicht noch was näheres, oder festes findet.
Dann haben wir auch Zeit, in aller Ruhe ein passendes zu Hause für ihn zu finden.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße
Sina



thumbleft

Dann heißt es jetzt weiter mega dolle die Daumen für den kleinen Mann zu drücken, dass sich für ihn bald alles zum Guten wendet Smile

Das wäre toll, liebe Sina, wenn Du uns auf dem Laufenden halten würdest Wink

DANKE !
Nach oben
Lichtgestalt
Tigerkatze


Anmeldedatum: 04.05.2011
Beiträge: 281
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mo 08 Aug 2011 19:30:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Fories,


heute habe ich diese Mail von Frau Dexel erhalten:

""Liebe Katzenfreunde, das Schicksal von Mitsu hat in den letzten Wochen viele Menschen aktiv beschäftigt.

Ich freue mich sehr allen mitteilen zu können, dass Mitsu Dank der Hannoveraner Katzenhilfe in den nächsten Tagen einen neue Halterin bekommen wird und dauerhaft in eine dauerhafte Bleibe wird umziehen können. Zudem konnten noch Spenden für Tierarztkosten und Futter von der Firma Anifit generiert werden.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Unterstützung
bedanken, ganz besonders auch nach Dresden und Leipzig, und wäre dankbar, wenn alle, die so nett waren und den Fall in Foren, auf Facebook etc. gesetzt haben, die Informationen dort updaten könnten.
Ich bekomme immer noch jeden Tage eine
Menge Mails von Menschen, die über den Fall irgendwo gelesen haben und ich habe beim besten Willen keinen Überblick mehr wer, wo, was gepostet hat.

Da ich mich normalerweise täglich hauptberuflich um meine tierischen und
menschlichen Kunden kümmern muß und sehr wenig Zeit habe, wäre es nett, wenn mit
Nachfragen gewartet werden könnte, bis Mitsu sich eingelebt hat und ich in
einigen Monaten berichten kann, wie sich alles mit dem tapferen Kater entwickelt
hat.


Mit miausten Grüßen
Birga Dexel""


Scheint sich ja, für Mitsu, nun alles zum Guten zu wenden.


Liebe Grüße
Sina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Crescentia
Schwarztrüffelkatz


Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 3858

BeitragVerfasst am: Mo 08 Aug 2011 19:49:53    Titel: Antworten mit Zitat

Klingt gut! Smile Trotzdem danke für deinen Einsatz, Sina! Wäre er tatsächlich bei dir gelandet, hätte ich dich besuchen müssen... Wink
_________________

Was ist, ist. Was nicht ist, ist möglich.
Einstürzende Neubauten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tina und burli
Kellerkatz


Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 4809
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

BeitragVerfasst am: Mo 08 Aug 2011 20:01:00    Titel: Antworten mit Zitat

oh das sind ja mal gute nachichten, freut mich für den armen kerl.
jetzt kann seine zukunft beginnen. ich hoffe wir hören mal von ihm wie er sich macht und eingelebt hat

danke für die info sina
_________________



--------------------------------------------
Manchmal bist Du in meinen Träumen, oft in meinen Gedanken, aber immer in meinem Herzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bicamolume
Tigerkatze


Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 427
Wohnort: BM/NRW

BeitragVerfasst am: Mo 08 Aug 2011 21:01:29    Titel: Antworten mit Zitat

gute nachrichten. wünsche dem katerchen im neuen zuhause ein langes und schönes leben.
_________________
Die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das den Menschen eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber nichts dafür zu tun.
(Kurt Tucholsky)

Liebe Grüße
Else
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Calimera
Gast





BeitragVerfasst am: Mo 08 Aug 2011 21:40:37    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sina, 1000 Dank für alles wave
Nach oben
Forenking






Verfasst am: Mo 08 Aug 2011 21:40:37    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Zuhause gefunden Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group