Sorgenfellchen  Foren-Übersicht Sorgenfellchen
Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dimmi! Animal-Hoardingopfer! Es ist kurz vor 12! TH Bremen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Deutschsprachige Länder
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tinchen
Tigerkatze


Anmeldedatum: 20.03.2014
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: Di 17 Feb 2015 22:15:00    Titel: Dimmi! Animal-Hoardingopfer! Es ist kurz vor 12! TH Bremen Antworten mit Zitat

Das ist Dimmi! Dimmi erhielt seinen Namen, weil er im Tierheim Bremen so oft vor
sich „hindimmert“ und in sich gekehrt ist.



Name: Dimmi
Alter/Geburtsdatum: ca. 7 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Optik: Hauskatze, schwarz-weiß
Kennzeichnung: Chip
Impfstatus: gegen Katzenseuche, Schnupfen und Pilz geimpft
getestet auf FIV / FeLV („Leukose“): negativ auf FiV und Leukose
bisherige Haltung: aus Animal Hording Fall 2014, mit 105 Katzen und einem Hund
Sozialverträglichkeit: vernünftige größere Kinder ab 10-12 J.; ganz evtl. andere Katzen, jedoch max. 1-2 , lieber Einzeltier; Hunde kennt er, würde vermutlich gehen. Nur in Wohnungshaltung!
Krankenggeschichte: mittelgradige Herzinsuffizienz; leichte Niereninsuffizienz; mehre kleine Hauttumore u.a. auch im Ohr. Die Tumore sind wie kleine Warzen und nicht offen. Ein Tumor wurde sicherheitshalber eingeschickt, nicht bösartig!
Letzte BE am 27.1.15: Nierenwerte stabil!
Besonderer Pflegebedarf: Tabletteneingabe in den Mund, er nimmt sie sonst nicht.
Dimmi bekommt 2 Herztabletten (Cardalis +Atenolol) + Dimazon zum Entwässern + Semintra für die Nieren. Regelmäßige Herz- und Nierenkontrollen.
Aufenthaltsort: TH Bremen
Ansprechpartnerin:: Tierheim Bremen: Sarah Stendal, Stendalsarah@aol.de, Tel.: 0162-9375885



Für ihn ist es 1-2 Minuten vor 12! Er sucht baldmöglichst ein Zuhause. So etwas wie einen Gnadenplatz, keinen Notfallplatz, denn für Dimmi soll im neuen Domizil alles möglichst stimmen. Er hat so schlimme Zeiten hinter sich. Nun muss er endlich einmal Glück haben und erleben, dass wir Menschen auch verantwortungsbewusst, liebevoll und fürsorglich sein können. Dimmi muss dringend gepäppelt und verwöhnt werden. Er ist nervlich ziemlich am Ende und wenn der Geist (oder die Seele) verzweifelt ist, dann zieht der Körper irgendwann nach.

Dimmi kommt aus dem 2014er Animal-Hoardingfall in Bremen. Bitte schauen Sie sich an, was er und seine Leidensgenossen aushalten mussten.

http://www.weserreporter.de/artikelid3173_animal-hoarding-ehepaar-hatte-105-katzen.html
http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/tierheim-holt-katzen-einer-wohnung-bremer-
bankgebaeude-3603739.html

Übrigens war Dimmi die einzige kastrierte Katze in dem traurigen Katzenhaufen. Er sieht auch anders aus als die anderen Katzen, die alle viel kleiner als er sind. Er hatte vielleicht mal ein Zuhause, musste dort gehen und landete schließlich bei den Tiersammlern?


Im Tierheim musste er sich längere Zeit mit 25 anderen Katzen eine Stube teilen, weil es kaum Platz gab, da zwei große Animal Hoardingfälle hintereinander auftraten.
Dimmi hat sich oft alleine auf dem Balkon aufgehalten, er hatte wohl das dringende Bedürfnis nach Rückzug. Und dann wurde er auch noch krank, stabilisierte sich aber wieder.

Seit längerer Zeit wohnt er nun in einem Käfig, darf aber nachts oder wenn sonst Zeit und Raum da sind, im Wechsel mit anderen Katzen aus anderen Käfigen, durch die Gänge laufen und sich die Beine vertreten. Er ist im Käfig, weil seine Tabletteneingabe und Ernährung in der Katzenstube nicht gut funktionieren und auch, weil er die vielen Katzen nicht aushält und er dann geradezu apathisch wird.









Zu Menschen hat er ein ambivalentes Verhältnis. Er möchte nicht bedrängt werden, ist aber verschmust, wenn er von allein kommt. Anfangs ist er völlig (!!!) ignorant, dann misstrauisch und manchen Personen schenkt er irgendwann sein Herz. Wie seiner Tierpflegerin Sarah. Die findet er prima. Derzeit die einzige undkurze Freude in seiner kleinen Welt.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=7sDHexx22Mk&feature=youtu.be







Er möchte sich also binden, das ist klar erkennbar. Dass er wählerisch geworden ist, kann man Dimmi nicht übel nehmen.
Und auch zu anderen Katzen ist er im Verhalten nicht eindeutig. Dimmi verträgt sich mit einem jungen Kater aus dem Nachbarkäfig. Der ignoriert ihn und Dimmi scheint ihn daher akzeptieren zu können. Mit dem Jungspund läuft er sogar im Vorraum frei rum, wenn der gerade unbelegt ist. Einen Kater zwei Käfige weiter kann er gar nicht leiden. Bei dem ist er sofort auf 180 und geht nach vorne. Er ist nicht grundsätzlich unverträglich, aber die zukünftigen Katzenkumpel sollten mit ihm eine WG haben wollen, keine enge Freundschaft anstreben. So kann man es wahrscheinlich ausdrücken.

Leider isst Dimmi bei all dem Tierheimstress schlecht, auch wenn sich alle noch so viel Mühe geben, es den Tieren so angenehm wie möglich zu machen.
Nierendiät mag er nicht. Er isst Nass und Trockenfutter, damit er nicht noch dünner wird. Im neuen Zuhause kann man da ganz anders auf ihn eingehen, wenn er dort zur Ruhe kommt.
Video – Hier wohne ich: https://www.youtube.com/watch?v=VYzNf6QOEm0&feature=youtu.be

Bitte auch einmal dieses Video schauen. Uns geht dieses kurze Video sehr nahe, obwohl nichts Aufregendes passiert:
https://www.youtube.com/watch?v=3WJCU2jkX5s&feature=youtu.be

Wir hoffen so sehr, dass Dimmis Menschen diese Suchanzeige lesen und ihn adoptieren wollen!
Er gehört zu denen, die das Tierheimleben nicht mehr gut verkraften und dringend ein passendes Zuhause für immer benötigen, so schnell wie möglich.

Bitte helfen Sie uns dabei, dass dieser Tierschutzfall ein glückliches Ende nimmt!
Weil die Vermittlungslage bei Dimmi aufgrund seiner „Baustellen“ so schwierig ist, würden wir uns über Unterstützung sehr freuen. Beispielsweise durch Verteilung der Anzeige in Ihre sozialen Netzwerke oder durch Mundpropaganda bei geeigneten Dosenöffnern. Vielen Dank!

Sie finden, dass Sie zu Dimmi passen und erwägen, ihm ein lebenslanges und liebevolles Zuhause zu schenken? Oder möchten ihm anders eine Freude machen? Dann wenden Sie sich bitte an seine Vermittlerin im Tierheim Bremen: Sarah Stendal, Stendalsarah@aol.de, Tel.: 0162-9375885

Dimmi wird im Umkreis von ca. 200 KM von Bremen vermittelt. Über eine weitere Entfernung wird angesichts der Gesamtumstände im Einzelfall entschieden. Wir bitten um Verständnis.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di 17 Feb 2015 22:15:00    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Deutschsprachige Länder Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group