Sorgenfellchen  Foren-Übersicht Sorgenfellchen
Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

zugelaufener Kater

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Deutschsprachige Länder
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karin
Kuhkatze


Anmeldedatum: 23.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Fr 23 Jan 2015 19:07:02    Titel: zugelaufener Kater Antworten mit Zitat

Hallo, ich komme aus dem Norden Niedersachsens. Mir ist ein Kater zugelaufen. Ging nicht mehr weg. Da er anderen Katzen gegenüber aggressiv ist, haben wir in kastrieren lassen in der Hoffnung er würde umgänglicher werden. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, daß er einen Tumor am Zungengrund hat. Ein Bluttest brachte zu Tage, dass er FIV-positiv ist. Reinnehmen können wir ihn nicht, da wir schon einen Einzelkater haben. Ich füttere noch einen herrenlosen Kater, um den ich Angst habe, da der andere keine Artgenossen duldet. Er lebt auf der Terrasse in einem warmen Karton. Das ist aber keine Dauerlösung. Suche dringend (PLZ 26831) für ihn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patricia und Hannibal
Flitzpiepe


Anmeldedatum: 04.09.2010
Beiträge: 11174
Wohnort: Weinheim

BeitragVerfasst am: Fr 23 Jan 2015 19:35:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin,

Ich habe das mal ins Vermittlungsforum verschoben.

Ein Foto wäre schön und eine Altersangabe.

Nach Chip/Tätovierung wurde geschaut?
_________________

Komm, schöne Katze, und schmiege dich
An mein Herz, halt zurück deine Kralle.
Laß den Blick in dein Auge tauchen mich,
In dein Aug' von Achat und Metalle.
Baudelaire *Les Fleurs du Mal*

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karin
Kuhkatze


Anmeldedatum: 23.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Fr 23 Jan 2015 20:36:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort. Schreibe momentan vom Tablet. Kann erst Montag ein Foto hochladen. Sein Alter wird zwischen 5 und 7 Jahren geschätzt. Ist weder tätowiert noch gechipt. War sehr mager und verwahrlost. Melde mich wieder.
LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shevas
Gourmeggle


Anmeldedatum: 06.09.2010
Beiträge: 5501
Wohnort: Schorfheide

BeitragVerfasst am: Fr 23 Jan 2015 20:43:46    Titel: Antworten mit Zitat

ich weiß nicht, wie gut und engagiert die Tierheime/Tierschutzvereine in Deiner Gegend zu bewerten sind. Aber der Tumor dürfte operiert werden müssen. FIV positiv MUSS nichts heißen - in Verbindung mit einem Tumor und einer anstehenden OP allerdings, sollte er in FIV-erfahrene Hände.

Dass ihr ihn habt kastrieren lassen ist super, so dürfte zumindest in dieser Hinsicht etwas Druck aus seinem Leben genommen worden sein. Danke, dass Du Dich kümmerst.
_________________

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
~Cleveland Amors~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karin
Kuhkatze


Anmeldedatum: 23.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mo 26 Jan 2015 8:49:55    Titel: Antworten mit Zitat

Auf die Tierheime in meiner Gegend kann ich leider nicht zählen. Lassen mich im Stich. Anbei jetzt ein Foto von Hotzenplotz ( den Namen haben ihm die Enkel unserer Nachbarn gegeben weil er so dominant ist )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigraph
Glückskatze


Anmeldedatum: 03.01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: wilnsdorf

BeitragVerfasst am: Mo 26 Jan 2015 14:26:41    Titel: Antworten mit Zitat

finde ich auch klasse das ihr euch kümmert.
Aber muss ein Tierheim so eine Katze nicht aufnehmen??
_________________
viele grüsse gaby
mit Minka,Cilly,Biggy
und im himmel paulinchen und frieda

Alles hat seine Zeit:
Zusammensein und getrennt werden,
gewinnen und verlieren,
lachen und weinen,
trauern und getröstet werden...
Alles - hat seine Zeit.


Die Liebe des Tieres ist für immer und ewig in unserer Seele gespeichert. Die Liebe bleibt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claire
Schildpattkatze


Anmeldedatum: 10.09.2010
Beiträge: 3215
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: Mo 26 Jan 2015 19:19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, kranke Katzen müssen sie aufnehmen, aber wenn man sie schon hat kastrieren lassen, heißt es: "Das ist ja Ihre Katze, Sie haben gefüttert und kastrieren lassen", dann geht nichts mehr. Hab da auch meine Erfahrungen gemacht. Im Grunde darf man zum Beispiel einem Tier, das man angefahren findet, gar nicht helfen, wenn man es später ins TH geben will. Man muss vielmehr gleich dort anrufen...Irrsinn.
_________________
Claire mit Lea Löwenherz, Dipsy, Flecki, Grey, Cagliostro (Calli), Herr Müller, Panther, Tigermama, Klaus-Bärbel, Mutzi, Willi, Oskar, Sir Henry, Jim Knopf und Gastkater Stinker.


Sternenkatzen: Schlitzohr, Hexe, Colette, Schnupfi, Sisou, Eilebeute, Paul-Oskar, Einauge, Weißhose sowie Bonnie Raubebald, Mütze und Maske
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osibisa
Schäfchen


Anmeldedatum: 06.07.2010
Beiträge: 2561
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Di 27 Jan 2015 12:58:46    Titel: Re: zugelaufener Kater Antworten mit Zitat

Karin hat Folgendes geschrieben:
Da er anderen Katzen gegenüber aggressiv ist, haben wir in kastrieren lassen in der Hoffnung er würde umgänglicher werden. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, daß er einen Tumor am Zungengrund hat.


Könnte mir vorstellen, daß durch Schmerzen eine gewisse Aggression entstehen könnte.

Karin hat Folgendes geschrieben:

Ein Bluttest brachte zu Tage, dass er FIV-positiv ist.


Durch sein dominantes und aggressives Verhalten käme für mich eh nur Einzelhaltung in frage.

Claire, man muß ja nicht zwangsläufig erwähnen, dass man den Kater hat
kastrieren lassen, ist halt ein Fundkater, basta. Wink
_________________
Maria mit dem Schäfchen Tara

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di 27 Jan 2015 12:58:46    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
sigraph
Glückskatze


Anmeldedatum: 03.01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: wilnsdorf

BeitragVerfasst am: Di 27 Jan 2015 14:08:45    Titel: Antworten mit Zitat

verstehe ich soweit Clair, nur es werden doch auch Katzen von ihren Besitzern abgegeben wenn die sie nicht mehr wollen, gegen eine Schutzgebühr soweit mir bekannt. Die müsste man natürlich dann bezahlen
nur finde ich das die Katze im TA besser aufgehoben ist als in der kalten Jahreszeit draussen oder bin ich da zu sehr ein Weichei ?
_________________
viele grüsse gaby
mit Minka,Cilly,Biggy
und im himmel paulinchen und frieda

Alles hat seine Zeit:
Zusammensein und getrennt werden,
gewinnen und verlieren,
lachen und weinen,
trauern und getröstet werden...
Alles - hat seine Zeit.


Die Liebe des Tieres ist für immer und ewig in unserer Seele gespeichert. Die Liebe bleibt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shevas
Gourmeggle


Anmeldedatum: 06.09.2010
Beiträge: 5501
Wohnort: Schorfheide

BeitragVerfasst am: Di 27 Jan 2015 20:53:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, biste. Wenn die es gewohnt sind, das ganze Jahr draußen zu sein, haben die einen entsprechenden Pelz. Und dieser Winter ist wirklich mild. Wenn die genug zu futtern haben, ist die derzeitige Temperatur wirklich kein Problem, schon gar nicht, wenn es einen sicheren, trockenen Unterschlupf gibt.

Tierheim mit gutem Tierarzt wäre dann sinnvoll, wenn die sich das Tier ordentlich anschauen und ärztlich versorgen. Einen Menschen zu finden, der ein FIV-positives Tier mit anstehender Tumor-OP aufnimmt, dürfte ähnlich schwer sein wie einen Fünfer im Lotto zu erhaschen.

Fraglich ist, ob die im TH überhaupt so genau schauen würden, dass die den Tumor entdecken. Aber ich denke schon, dass das behandelt werden sollte, ehe es Probleme beim Futtern und Trinken verursacht und der Kater sich dann irgendwo verkriecht und elendig krepiert.
_________________

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
~Cleveland Amors~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karin
Kuhkatze


Anmeldedatum: 23.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do 05 Feb 2015 9:01:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben Hotzenplotz eine Unterkunft auf die Terrasse gestellt.
Hat er auch sofort besetzt.

Hier ist Keerlke bei der Erstinspektion
[url=http://www.fotos-hochladen.net][/url
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigraph
Glückskatze


Anmeldedatum: 03.01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: wilnsdorf

BeitragVerfasst am: Do 05 Feb 2015 10:31:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,das ist ja eine feine Unterkunft! Klasse! Laughing
_________________
viele grüsse gaby
mit Minka,Cilly,Biggy
und im himmel paulinchen und frieda

Alles hat seine Zeit:
Zusammensein und getrennt werden,
gewinnen und verlieren,
lachen und weinen,
trauern und getröstet werden...
Alles - hat seine Zeit.


Die Liebe des Tieres ist für immer und ewig in unserer Seele gespeichert. Die Liebe bleibt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karin
Kuhkatze


Anmeldedatum: 23.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do 05 Feb 2015 10:40:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben uns ja überlegt, dass wir ihm seine letzte Zeit so angenehm wie möglich gestalten. Er frisst noch gut und er hat noch regen Anteil am Leben.
Eine OP wollen wir nicht vornehmen lassen. Ist ja auch alles eine Kostenfrage, zumal er uns ja eigentlich nicht gehört und wir ihn uns nicht ausgesucht haben. Er hat sich uns ja ausgeguckt. Wenn sein Gesundheitszustand so schlecht wird, dass er keine Nahrung mehr zu sich nehmen kann, werden wir ihn auf seinem letzten Weg ins Regenbogenland begleiten. Mehr können wir nicht für ihn tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barbara
Kuhkatze


Anmeldedatum: 21.10.2010
Beiträge: 95
Wohnort: Monheim-Baumberg

BeitragVerfasst am: Do 05 Feb 2015 23:14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katrin,
wie teuer wäre denn so eine Op???
Vielleicht könnte man ja sammeln??? ODER???

Schöne Grüße
_________________
Barbara
mit Isis und Mickey sowie Anubis und Inca immer im Herzen dabei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karin
Kuhkatze


Anmeldedatum: 23.01.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Fr 06 Feb 2015 8:49:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barbara, da unsere TÄ überhaupt nicht über eine OP gesprochen hat, haben wir auch nicht nach Kosten gefragt. Vielleicht hat sie gesehen, dass eine OP nicht viel bringt. Kann sie aber nochmal anrufen. Werde dann berichten.
LG Karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr 06 Feb 2015 8:49:38    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Deutschsprachige Länder Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group