Sorgenfellchen  Foren-Übersicht Sorgenfellchen
Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Toby braucht Hilfe!!! Überlaufblase durch Nervenschädigung??

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Links und Hilfeaufrufe
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun 2014 16:52:25    Titel: Toby braucht Hilfe!!! Überlaufblase durch Nervenschädigung?? Antworten mit Zitat

Wir sind von diesem Thread:
http://handicats.forenking.com/t4060-ueberlaufblase_durch_nervenschaedigung.html?p=144725#144725

mal hierher umgezogen und sagen schon mal im Voraus DANKE für jede einzelene Hilfe!!! :herz:

Damit hier nichts fehlt, falls einer das andere Posting nicht kennt, kopiere ich alles mal hier rüber und mach hier weiter.

>>>>>

Überlaufblase durch Nervenschädigung???

Es geht um TOBY, einer von vielen Kitten, den Joanna Mitte 2013 gerettet hat, weil er zusammen mit seinen Geschwistern und anderen Kitten mit gerade mal 3-4 Wochen vor ihrem Haus in Griechenland abgestellt wurde! Er ist jetzt ca. 10 Monate alt und definitiv zu jung zum sterben!



Seit Mitte April 2014 hat Toby ein Zuhause, in dem er leider nicht bleiben kann. Eine kompetente Pflegestelle ist gefunden, aber die weiteren Behandlungen sind sehr teuer.

Er kam unkastriert in sein Zuhause und sollte recht schnell kastriert werden und seine Katzenfreundin saß auch schon auf gepacktem Koffer. Noch vor der Kastration begann er ordentlich zu markieren und wurde danach noch viel schlimmer. Er markierte bei jeder kleinen positiven Aufregung, wenn er seine Familie sah, er markierete auch seine Besitzerin, wenn es was zu fressen gab, wenn er gespielt hat. Man merkte ihm deutlich an, das er sich wohl fühlte, dioes bestätigten auch außenstehende, das einzige was ihm zum artgerechten Katzenleben jetzt noch fehlte war der passende Artgenosse.

Er war mittlerweile bei vielen Tierärzten und was da z.T empfohlen wurde möchten wir lieber nicht aussprechen..... :-( Nicht einschläfern, nein alle geben ihm eine gute Chance....

Natürlich wurde zuerst Urin untersucht und auf Blasenentzündung behandelt, denn die Entzündungswerte waren extrem hoch. Es gabe auch Struvitkristalle und der PH Wert war zu hoch, aber das war alles schnell im Griff mit Spezial-Nassfutter, laufender Urinkontrolle, Tabletten zum ansäuern des Urins, homöophatischen Tabletten und er bekam auch viel Füssigkeit durch mehrere Wasserplätze und Wasser im Futter zusätzlich. Aber es wurde nicht besser.

So ging es von einem Tierarzt/Tierklinik zur nächsten, es wurde zwar mal von Überlaufblase geprochen und auch mal manuell entleert aber sonst nichts weiter. Man war ratlos und es wurden jedesmal immer wieder die gleichen Sachen gemacht ohen das sich die TÄ mal auf kurzem Wege untereinander ausgetauscht haben.- Ultraschall, röngten. Er bekam verschiendes ABs, der Urin wurde jedes mal neu untersucht, mehrfach Ultraschall und geröngt, in unterschiedl. Positionen - keiner findet was und überall werden die gleichen Untersuchungen gemacht.

Wieder zurück bei der Haustierpraxis bekam er weiter AB, Metacam, Reneel und Clomicalm (eine Art Antidepressivum was aber vorwiegend wohl bei Stressbedingtem markieren eingesetzt wird).

Nach 2 Tagen ging es ihm wieder deutlich schlechter und da die Internistin noch in Urlaub war, wurde er in einer weiteren Praxis auf Empfehlung vorgestellt. Wieder das gleiche, kein Ergebniss, wahrscheinlich Überlaufblase. Es wurde auch punktiert. Das war am 5.06.

Am 6.06 ging es ihm wieder schlechter und da er außer Urin jetzt auch noch Kot verlor und er Schmerzen hatte brachte man ihn wieder in eine Tierklinik (die auch widerum empfohlen wurde, diesmal aber von persönlich bekannten Tierschützerin aus dem Katzentierschutz und nicht durch Tierärzte).

Auch hier wurden nötige Untersuchungen gemacht, wie Blutbild, Infusion, entleeren der Blase, Ultraschall und eine Urographie war geplant. Außerdem ein Einlauf um den Darm zu entleeren. Die Blase wird 2 x täglich ausmassiert. Sie konnten nichts finden, er setzt Urin weiterhin willkürlich ab und verliert auch unwillkürlich. Entzündungswerte im Urin sind hoch, aber ohne Blut, Steine und Kristalle.

Nach gestriger Rücksprache mit der behandelnden Tierärztin (10.06) wurde nichts gefunden, das eine Nierenbecken ist geringfügig erweitert, Blutwerte alle normal, Röntgenbilder und Ultraschall haben auch nichts ergeben, alles normal. Urographie nicht notwendig. Sie vermuten eine Nervengeschichte, viell. durch eine alte Verletztung. Diesbezüglich ist uns nichts bekannt, er wurde zusammen mit seinen Geschistern und weiteren Kitten bei einer Tierschützerin ausgesetzt.

Als nächsten und letzten Schritt wird jetzt ein CT empfohlen um zu schauen ob es Nervenblokaden gibt, durch Knochenvorsprünge z.B. Andere widerum empfehlen eher ein MRT. Wir haben auch mit anderen Tierärzten gesprochen die nun genauso vorgegangen wären wie diese Tierklink in der Toby jetzt ist und nun auch ein CT empfehlen würden.

Heute (11.06) wird die behandelnde Tierärztin mit dem Chefarzt über die Untersuchungen und das finanzielel sprechen. Toby bekommt heute und Moregn nochmal diese spezielle Infusion und Morgen (Do. den 12.06) könnten sie das CT machen. Das ist jetzt der letzte Stand der Dinge.

Wir, als Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein, kommen hier ins Spiel weil wir Joanna zusammen mit anderen Vereinen mit diesen Katzen geholfen haben. Natürlich sind uns finanziell die Hände gebunden und in Griechenland wäre er vielleicht schon tot. Wir hoffen nun auf die Mithilfe von verschiedenen Seiten und natürlich können wir nicht darüber sprechen wievielen
Katzewn man jetzt mit dem Geld vor ort helfen könnte, es geht jetzt um dieses kleine Katerleben.

Wenn es uns erlaubt ist, werden wir hier auch alles Rechnungen einstellen und nur die persönlichen Daten unkenntlich machen.

Wir geben jetzt einfach mal unsere Kontodaten an um eine offizielle Spendensammelstelle zu haben. Natürlich stellen wir auch Spendenquittungen aus!

Deutsch-Griechischer Tierschutzverein e.V.
Konto: 1291300
BLZ: 37020500
Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE70370205000001291300
BIC: BFSWDE33

Betreff: Toby

unser Paypal Konto:
--------------------------
vorstand@deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun 2014 17:00:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein paar Fotos aus seinem vorherigen Zuhause:






_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun 2014 17:01:07    Titel: Antworten mit Zitat

Update 11.06 (Abends)

Wir warten noch immer auf den Rückruf der Tierklinik, mit der wir heute schon mehrfach gesprochen haben.....

Aktueller Stand (von heute Spätnachmittag), doch kein CT, das kommt nur wenn alle Stricke reißen. Heute vorletzter oder letzter Teil der spez. Infusion plus Infusion weil er nicht fressen will.

Morgen Untersuchung und Flüssigkeitsentnahme aus dem Rückenmark um zu schauen ob da eine Entzündung vorliegt. Sie möchten auch die Kosten so gering wie möglich für uns halten und außerdem seien zuvor Untersuchungen doppelt und dreifach gemacht worden und noch nicht alles ausgeschöpft was man vor einem CT noch machen kann/sollte.

Sie sagten zu uns auf jeden Fall noch heute zurückzurufen, denn wir müssen ja auch mal langsam die Summe X wissen, das geplant ist, dass er am Freitag auf die neue Pflegestelle zieht.


Update 12.06 (Morgens)

Ergebniss der sterilen Blasenpunktion aus der vorherigen Praxis ist da: negativ, keine Bakterien gefunden.

Die eigentl. Besitzerin besucht Toby weiterhin in der Klink bzw durfte ihn jetzt auch über Nacht mit nach Hause nehmen, wo er sich sichtlich entspannt hat. Er markiert weiterhin, verliert aber unwillkürlich keinen Urin mehr, Kot ohnehin nicht. Er setzt Urin jetzt ganz normal im Katzenklo ab.

Diese Infos haben wir gestern noch erhalten:
----------------------------------------------------------
Er bekam 3 Spritzen (Schmerzmittel, etwas Cortison, das 3 ist uns leider unbekannt). Zusätzlich bekam er Glukose Infusionen da er nicht so super gefressen hat, aber über dne tag verteilt immer wieder kleine Häppchen.

Das Rückenmarkpunktat geht ins Fremdlabor, auf das Ergebiss warten wir also ein paar Tage.

Toby wurde gestern nochmal neurologisch untersucht, alles unaufflällig.
Nur seitlich reagiert man nicht, wenn man ihn in die Seite piekst so als würde man spritzen, denn da müsste eine Reaktion kommen.

Die Analreflexe sind in Ordnung, die Muskeln auch, er kann ganz normal Kot absetzten, Urin auch.

Infos von heute:
----------------------
Heute oder spätestens Morgen früh soll die Rückenmarkspunktion stattfinden und Morgen zieht er auf die Pflegestelle um.

Wir warten nun wieder auf einen Rückruf wg der Finanzierung und wann die Untersuchung genau stattfindet. Abends gegen 19 Uhr sprechen wir dann ganz in Ruhe abschließend mit der behandelnden Tierärztin.

Wir wissen noch imm er nicht über welche Summen wir sprechen, bisher waren ca. 420 € aufgelaufen, das war bis gestern früh, davon sollte aber
noch was abgezogen werden weil sie nicht alle Untersuchungen so schnell schaffen konnten wie geplant, weil er ja am WE eingeliefert wurde und sie einen Notfall nach dem anderen reinbekamen. Andererseits kommt aber wieder was drauf für heute und Morgen plus Behandlungen. ca. 205 € müpssen noch an eine vorherige Praxis gezahlt werden, die vorherigen Rechnungen hat Tobys bisherige Familie schon selbst beglichen.

Aber auch danach ist nicht Ende, denn je nach Ergebniss muss er, wie auch immer, weiterbehandelt werden. Und wenn nichts dabei raus kommt, steht wahrscheinlich doch noch das CT an.

Daher braucht Toby dringend Unterstützung!!!! Wenn wir näheres wissen schreiben wir es, auch Spendeneingänge, Kosten der Behandlungen mit Rechnungen etc., wir legen alles offen damit es jeder der helfen möchte schwarz auf weiß sieht.
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun 2014 17:02:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hier das aktuelle Update 13.06 (Nachmittags):

Nachdem wir gestern nichts erreicht hatten, ging es heute "lustig" weiter. man hat uns einen Stempel aufgedrückt (zumindest wohl eine Arzhelferin) weil sie mit anderen TSV schon schlechte Erfahrungen gemacht hätten wg der Bezahlung etc. (haben uns dann mal entsprechend dazu geäußert, denn ich telefoniere tagtäglich seit dem Toby in der TK ist, nämlich letzte Woche Freitag den 6.06 bis heute, Freitag den 13.06 mehrfach mit der TK) Es war längst bekannt das wir letztlich als Kunde für die RG aufkommen werden/müssen, wir bereits in Planung diesbezüglich sind und weder die eigentl. Besitzer, noch die zukünftige PS deshalb zur Kasse gebeten werden dürfen. Unsere Vereinsdaten liegen ja auch seit dem 6.06 dort vor. Na ja....gestern hieß es plötzlich, "kein Geld kein Kater", aber inzwischen ist es ganz klar, dass es auch mit einer Anzahlung plus Ratenzahlung natürlich in Ordnung ist.....

Heute hat man uns dann zu der Oberärztin durchgestellt, die freundlich und sachlich erklärte, dass es Toby "deutlich" besser geht, die Infusionen zum abschwellen haben sehr gut geholfen, er ist zwar noch ein wenig inkontinent, benutzt aber für Urin und Kot ganz normal das Katzenklo.
Das Ergebniss der Rückenmarkpunktion (die heute früh gemacht wurde) kommt natürlich erst in ein paar Tagen durch das Fremdlabor.

Ihre Vermutung, dass event. durch einen eventuellen Bandscheibenvorfall ein Nerv eingeklemmt war, der durch die Therapie jetzt wieder frei ist, es aber jederzeit durch Bewegung wieder auftreten kann. Dann muss natürlich operiert werden. Aber das sieht man natürlich nur im CT.

Einmal angefangen, muss es natürlich auch durchgezogen werden, wer A sagt.....Aber was dann noch an Kosten auf uns zukommt kann man sich ausmalen

Zu der momentanen Spenden/Kostensituation können wir aktuell folgendes mitteilen (wir machen eine Aufstelleung incl. der Rechnungen sobald alles vorliegt):

Kosten bei den Adoptanten bisher:
--------------------------------------
insg. ca. 470 €

Kosten die jetzt noch durch uns, helfende Vereine und
Spenden abgedeckt werden müssen:
---------------------------------------------------
RG vom 5.06 in TA Praxis in Bonn: 205,60 € (wurde von Adoptanten vorgelegt und müssen später zurückgezahlt werden)

Tierklink Leverkusen (Aufnahme 6.06 Abends bis Entlassung 13.06.14):
ca. 750 € Tierklink plus ca. 100 € Laborkosten (RG kommt seperat)
Die Anzahlung in Höhe von 400 € wird heute durch den Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V. übernommen. Die Gesamt-Rechnung seperat von der Rechnungsstelle und dann muss über den Restbetrag eine Ratenvereinabahrung getroffen werden.

bisheriger Spendeneingang (nur nach Eingang auf dem Konto):
-----------------------------------------------------------------

11.06.14 Renate Passmann-Pinakoulakis (per paypal): 20 €
13.06.14 Deutsch-Griechischer-TSV: 400 €
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun 2014 17:02:53    Titel: Antworten mit Zitat

Update 14.06.14:

Toby geht es soweit ganz gut, er hat gut gefressen und sich auch die Blase ohne Probleme ausmassieren lassen heute.

Auf der Pflegestelle hat man bisher nur beaobachtet, dass er mit dem linken Bein event. etwas verzögert reagiert. Nächste Woche wird sich eine
Physiotherapeutin mal die Röngtenbilder ansehen. Toby ist zu schwer für sein Alter, beim Rückwärtsgang hat er nicht die Standfestigkeit. Noch hat er die Katzen auf der PS nicht kennengelernt damit er erst mal genauer beobachtet werden kann.

Er kam mit gut auszumassierter Blase aus der Klinik. Leider konnte man aber keine genauen Angaben machen wann er denn ausmassiert wurde, die Unterlagen fehlten auch noch, obwohl abgesprochen war das die bei Abhloung fertig sein müssen, da ja die Pflegestelle diese dringend schnell für die Weiterbehandlung braucht.

Wir sind froh dass er auf seiner Pflegestelle ist. Aber wir müssen nun auf die Ergebnisse der Rückenmarkspunktion einige Tage warten, erst dann wissen wir mehr. Höchstwahrscheinlich muss doch noch ein CT gemacht werden. Wenn es mit den Bandscheiben zu tun hat, wird auch eine OP folgen müssen und er könnte wieder ganz gesund werden. So die letzte Überlegung der Tierklinik. Aber spekulieren bringt leider nichts, er muss weiter behandlet werden und dies ist leider kostspielig

Wir sind dankbar, für alle die etwas Geld spenden, aber auch über alle die teilen und Werbung machen. Wer noch Flohmarktartikel hat kann diese auch gerne in unserer Flohmarktgruppe bei Facebook einstellen und für Toby verkaufen oder versteigern.

Hier mal für alle die auch auf FB sind der Link zur VA:
https://www.facebook.com/events/14258793.../?source=1
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pamela
Glückskatze


Anmeldedatum: 09.10.2011
Beiträge: 814
Wohnort: 64354 Reinheim

BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun 2014 17:44:12    Titel: Antworten mit Zitat

Der Link zu Facebook funktioniert bei mir nicht.
_________________
Mit einem Stubentiger daheim ist jeder Tag wie Weihnachten. Du weißt nie, welche Überraschung Dich erwartet.

Irene mit Rasselbande
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Sa 14 Jun 2014 17:44:12    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mo 16 Jun 2014 15:10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, hatte wohl nen falschen Link erwischt in der Eile ...

Hier gehts zur FB VA:
https://www.facebook.com/events/1425879381019286/?source=1
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: So 06 Jul 2014 15:16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich hab wieder ein paar Infos zusammengestellt, aber so richtig weiter sind wir noch nicht :-( :-( Toby hat jetzt die erste Akkupunktursitzung hinter sich und wird näche Woche zum 2 x in der Tierklinkik der Pflegestelle vorgestellt. Wir brauchen Daumen drücker und ein paar Euros!

Ein paar Infos Stand 5.07.2014:
-----------------------------------------

Toby hat sich bei Silke gut eingelebt, er ist total verspielt und verschmust und läuft durch das ganze Haus. Aber vielleicht nur weil die Medikamente aus der Tierklink geholfen haben ???? Er wird ja bei Silke weiterhin 2 x tägl. ausmassiert, denn mit dem selbstständigen entleeren hat er weiterhin Probleme. Es kann sein, dass man ihm medikamentös helfen kann oder mit Akupunktur, wir wissen es leider immer noch nicht, denn kein Tierarzt kam bisher zu einer entgültigen Diagnose. Seine Blase ist ganz klein und verspannt, woran das liegt ist nicht geklärt. Wenn er sich freut oder anstrengt geht auch mal was daneben.

Er hatte auch ein Problem mit den Ohren, was nun untersucht wurde und behandelt wird. Aber wir benötigen eine fachliche Diagnose und einen Vorschlag zur Blasenproblematik. Hierzu warten wir noch auf eine Empfehlung von Silkes Tierklink, der wir alle vorhandenen Untersuchungsergebnisse und Röntgenbilder zur Verfügung gestellt haben. Wir brauchen eine eindeutige Diagnose um ihm helfen zu können.

Die Pysiotherapueteuin hat sich die Röntgenbilder angeschaut, die Tierheilpraktikerin hat Toby auch untersucht und würde es gerne mit Akkupunktur versuchen. Denn er ist im Lebenwirbelbereich über dem Becken ist steifer/blockierter. Akkupunktur könnte dabei helfen und die Blase sollte sich dadurch entspannen. Beginnen würden wir mit 5 Sitzungen, 1 x wöchentlich.

Das alles kostet weiterhin viel Geld und TOBY braucht DRINGEND weiterhin Hilfe, in erster Linie finanzielle Hilfe!

Da Toby ja auch zusätzlich plötzlich Probleme mit den Ohren hatte, musste auch das behandelt werden. Nächste Woche muss Silke mit Elpida und Toby wieder in die Tierklinik, wir sind sehr gespannt was die dann zu den ganzen bisherigen Untersuchungen und Beobachtungen sagen und auch was sie anhand der vielen Röntgenbilder saghen können!


Und hier die aktuelle Übersciht KOSTEN und SPENDEN für Toby - Stand 6.07.2014:
----------------------------------------------------------------------

KOSTEN

- TA Kosten bei den ehem. Besitzern: zus. ca. 630 € (nur zur Info!!)

- 5.06.14: TA RG: 205, 60 €

- RG TK Leverkusen: 708 €

- Labor Kosten (Auswertung Rückenmarksflüssigkeit): 103,46 €

.- 1 RG Tierheilpraktikerin (Untersuchung Toby): 20 € (Tierschutzpreis!!!)

- 1 RG aus der Tierklink von Silke L. (Ohrenunters. incl. Abstrich): 146,38 €

KOSTEN GESAMT bisher: 1183, 44 €

-----------------------------------------------------------------------

SPENDENEINGÄNGE:

- 11.06.14: Renate Passmann-Pinakoulakis (paypal): 20 €

- 13.06.14: Spende von Joanna (Schutzgebühren): 670 €

- 16.6.14: Ute Ipach (Winterhilfe Forum): 25 €

- 21.06.14: Verein Home for Dogs: 100 €

- 21.06.14: Fa. ReGro Metallveredlung GmbH: 100 €

- 21.06.14: Vera B. als Spende über home for dogs e.V.: 50 €

- 5.07.14 von Dagmar W. : 20 €

SPENDEN GESAMT: 985 €

Wer noch ein wenig helfen kann, bitte über unser Vereinskonto, Danke!

Deutsch-Griechischer Tierschutzverein e.V.
Konto: 1291300
BLZ: 37020500
Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE70370205000001291300
BIC: BFSWDE33

Betreff: Toby

unser Paypal Konto:
--------------------------
vorstand@deutsch-griechischer-tierschutzverein.de

In unserer FB VA gibt es neue Bilder und Videos:
https://www.facebook.com/events/1425879381019286/?source=1
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa 09 Aug 2014 6:48:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte entschuldigt, dass ich noch nicht wieder schreiben konnte (hab sogar vergessen mich beim letzten mal abzumelden) :-( Bin momentan nicht gut drauf und könnte nur noch schlaaaaafen...... :-(


Heute habe ich wieder Neuigkeiten für Euch von TOBY und der finanziellen Seite.....ich fasse es nachher zusammen und dann stell ich es ein, Fotos hab ich auch :-)
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutsch-GR-TSV
Kuhkatze


Anmeldedatum: 04.06.2014
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Di 02 Sep 2014 20:19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

es ist viel passiert inzwischen, ich war selbst auch krank und möchte Euch nun zusammenfassend alle neuen Infos zu Toby schreiben.

Toby war ja inzwischen aus der Klink entlassen und auf eine kompetente Pflegestelle gezogen. Diese hat ihn nun eigenverantwortlich übernommen, da man ihm medizinisch nicht mehr helfen kann. Es wurde wirklich alles was man machen konnte ausgeschöpft.

Zuerst möchte ich mich ganz persönlich bei allen ganz herzlich bedanken, die Toby bisher unterstützt haben, in welcher Form auch immer!!! Auch in Namen des Deutsch-Griechischen Tierschutzvereins und von Joanna (die Toby in Griechenland gerettet hat).

Da absehbar war, dass Toby viel mehr Hilfe braucht als vermutet und der Verein finanziell helfen kann, hat die Pflegestelle Toby nun komplett übernommen. Der Verein hat seine finanziellen Anteil dazu gegeben, mehr geht leider nicht. Ein CT oder MRT sei nötig sagten die Tierärzte nun, eventuell eine OP wenn sie was finden. Toby ist keiner von den richtig schweren Notfällen auf der Pflegestelle, die keine Chance mehr auf Heilung oder eine Vermittlung in eine Endstelle haben. Aber er hätte vielleicht diese Chance nach einem CT und anschließender Behandlungen. Nach Abzug der letzten TA Rechnungen für Toby, hat der Verein das restliche Spendengeld natürlich direkt an die neue Stelle überwiesen.

Am 11.08.14 war Toby erneut in der Tierklinik, zum CT von Rücken und Kopf, sowie Blasenschall. Ergebniss: alles negativ, kein Befund! Es wurde, zusätzlich zum geplanten CT des Rückens und Schall der Blase, auch ein CT vom Kopf gemacht.

Man sieht dort größere Veränderungen. Inzwischen gehen die Tierärzte von einer Funktionsstörung des Kleinhirns aus. Toby bekam dann nochmal eine andere Medikamentenkombination, in der Hoffnung, dass es hilft. Toby wird diese Handicap behalten. Nun braucht er ein Zuhause mit Menschen, die ihn nehmen, wie er ist und in der Lage sind ihn auszumassieren.

Update vom 1.09.14:
--------------------
Toby geht es gut. Die Medikamente sind abgesetzt. Die letzte Kombination machte ihn so müde, dass seine Motorik litt und sich mehr Nachteile als Vorteile ergaben. Er wird also weiterhin ausmassiert und muss keine Chemie schlucken, die langfristig massive Nebenwirkungen haben.

Er ist ein so munterer, fröhlicher und verschmust Kerl. Sollte sich jemand für ihn interessieren und ihn so akzeptieren, wie er ist, darf er sich gerne melden, wir geben die Kontaktaten dann gerne weiter. Toby sucht verständnisvolle, konsequente Menschen, die er totkuscheln darf. Toby ist mit anderen Katzen sozial. Nur beim fressen ist er etwas neidisch und ausufernd.

Wer TOBY weiterhin gerne unterstützen oder ihm ein Zuhause bieten möchte, kann sich sehr gerne melden, am besten per email, da ich hier nicht regelmäßig lesen kann.

email: deutsch-griechischer-tierschutzverein@web.de

Fotos kommen auch noch in den nächsten Tagen.
_________________
Viele Grüße
Andrea
Deutsch-Griechischen-Tierschutzverein e.V.
eMail: deutsch-griechischer-Tierschutzverein@web.de
www.deutsch-griechischer-tierschutzverein.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Deutsch-Griechischer-Tierschutzverein-e-V/106466482869828
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tomtiger
Rapunzel


Anmeldedatum: 04.09.2010
Beiträge: 9102
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di 02 Sep 2014 20:29:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Däumchen für Toby!

LG Tom
_________________
Sorgenfellchen Forum für behinderte und chronisch kranke Katzen sowie Vermittlung behinderter Katzen

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Bertolt Brecht
Austriazismen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di 02 Sep 2014 20:29:16    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Sorgenfellchen Foren-Übersicht -> Links und Hilfeaufrufe Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group